Zu dir, Herr Jesus, führt mein Pfad

Zu Dir, o Jesu, führt mein Pfad.
Ich geh' getrost, das Endziel naht,
Wo ich die Wüste werd' verlassen.
Hier find' ich nichts, doch Du bist mein,
Bin nie vergessen, nie allein.
Wer kann, Herr, Deine Liebe fassen?
Einst floss Dein Blut, es floss für mich.
Ich bin versöhnt, und Dein bin ich!

Durch Dich, o Herr, ist all mein Heil.
Ein lieblich Los ward mir zuteil,
Als, Jesu, Du Dich mir gegeben.
Durch Dich ist alles, was ich hab',
Du bist mein Stecken und mein Stab,
Bist meine Hoffnung und mein Leben.
Durch Dich ist all mein Trost im Leid,
Durch Dich ist mein die Herrlichkeit.

Mit Dir ich wandle. Unverweilt
Mein Fuß durch diese Wüste eilt,
Wo keinen Ruhort Du gefunden.
Ich seh' nur Kampf und Leiden hier.
Ich geh' hindurch, doch nur mit Dir.
Mit Dir ist alles überwunden.
O Herr, dies eine bleibe mir,
Dass stets ich wandle treu mit Dir.

Für Dich nur darf mein Leben sein,
Und was ich hab', für Dich allein,
Weil Du am Kreuze mich erworben.
Von Sünd' und Tod bin ich befreit
Und bin zu Deinem Dienst geweiht.
Ich lebe jetzt, weil Du gestorben.
O welche Huld! Wie liebst Du mich!
Ja, was ich bin, bin ich für Dich!

Bei Dir, o Jesu, werd' ich sein,
Wenn Du mich führst zur Ruhe ein,
Bei Dir, wo jeder Kampf beendet.
Dort werde ich Dein Antlitz schaun
Mit allen, die auf Dich hier traun.
Dort ist mein Glaubenslauf vollendet.
Ich werd' verherrlicht sein mit Dir,
Stets jauchzen und lobsingen Dir.

Home


Next song