Zu deinem Thron

Zu deinem Thron, Herr, will ich gehen,
denn das Blut des Lammes
macht mich rein von aller meiner Schuld.
Vor deinem Thron, Herr, will ich stehen
in dem neuen Kleid, das Jesus mir gab,

Und dann schaust du mich an,
siehst was Jesus mir getan,
und du nimmst mich in dein Reich auf als dein Kind.
Alle Engel preisen dich
und ich selber neige mich,
jauchz' dir zu, meinem Vater, als dein Kind.

Vor deinem Thron, Herr, leg' ich nieder
all die Gaben, die du mir verliehen
und mir anvertraut.
Zu deinem Thron bring ich sie wieder,
was ich tat, was ich versäumt Herr, vergib!

Und dann schaust du mich an,
siehst, was Jesus mir getan,
und Du nimmst die Fehler, füllst den Mangel aus.
Alle Engel preisen dich
und ich selber neige mich,
trete ein in Dein großes Vaterhaus.

Vor deinem Thron, Herr, stell ich alle,
die du mir zur Seite gabst und
die ans Herz du mir gelegt.
Erbarm dich ihrer, segne alle
um das Lammes willen, das sie erlöst.

Und dann schaust du sie an,
siehst was Jesus schon getan,
und Du ziehst sie an dein Herz, in deinen Schoß.
Alle Engel preisen dich und ich selber neige mich.
/: Du bist gut, du bist gnädig, du bist groß. :/

Home


Next song