So spürbar nah

Wir nehmen vom Brot, das du brichst.
Du hast dich für uns gegeben.
Wir schmecken, wie freundlich du bist.
Du schenkst uns mit dir neues Leben.
-
An deinem Tisch willst du uns segnen.
In diesem Mahl willst du uns begegnen.

So spürbar nah, so heilig belebend,
erfahrbar da in Brot und Wein.
So spürbar nah, so gnädig vergebend.
An deinem Tisch lädst du uns ein.

Wir trinken vom Becher des Heils.
Dein Blut ist für uns geflossen.
Der neue Bund gilt, wir sind eins.
Der Frieden ist durch dich geschlossen.
-
An deinem Tisch willst du uns segnen.
In diesem Mahl willst du uns begegnen.

Die ganze Erde erinnert sich
an das Zeichen, das du uns gibst.
Unsere Seele wird satt durch dich.
Wir feiern, dass du uns liebst. (2x)

Home


Next song